KRÄUTERTIP - heute: wilde Kräuter bei Schmerzen und Kopfweh

Kopfschmerzen eine Volkskrankheit in Deutschland die viele Menschen begleitet.

Häufig bleibt nur der Griff zur Schmerztablette mit allen unerwünschten Nebenwirkungen.

Doch es gibt auch eine effektive Möglichkeit, direkt vor unserer Haustier, das wilde Heilkraut "Mädesüß"

Rechtzeitig eingenommen, können sie die Kopfschmerzen direkt im Keim ersticken. Aber nicht nur bei Kopfschmerzen auch bei Nacken, Glieder und Rückenschmerzen hilft dieses tolle Kraut mit dem Wirkstoff Salicylsäure, die im Körper in Acetylsalicylsäure umgewandelt wird. Das ist derselbe Wirkstoff, der chemisch hergestellt in Aspirin enthalten ist. Schon 20 Tropfen einer selbst angesetzten Tinktur (diese muss jedoch im Sommer angesetzt werden) können schnell Linderung verschaffen. Dafür wird ein Schraubglas mit den Blüten gefüllt und mit 40-prozentigem Alkohol aufgefüllt, so dass alle Blüten bedeckt sind. Das Glas verschließen und für vier Wochen an einem warmen Ort ziehen lassen, abseihen und in einer dunklen Flasche verwahren. Du kannst aber auch eine fertige Tinktur kaufen, zum Beispiel hier:

https://amzn.to/2XHel87


39 Ansichten

Gescherer Straße 20

48720 Rosendahl - Holtwick

kontakt@blueteblatt.de

Tel: 0162-2416430

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
1494422143.png

© 2019 by Blüte & Blatt