3 x 3 den Giersch leicht erkennen - für Mensch und Tier nutzen

Aktualisiert: Mai 7

Aegopodium

einzige in Europa vorkommende Aegopodium-Art.

Der botanische Gattungsname Aegopodium leitet sich ab von griechisch ziegenfüßig‘ (von αἴξ aix, deutsch ‚Ziege‘, Gen. αἰγός aigós, und πούς pús, deutsch ‚Fuß‘, Gen. ποδός podós), und bezieht sich auf die Gestalt der Blätter, die an einen Ziegenfuß erinnern.


Meist flächendeckendes Vorkommen in Garten und Wald

und oft als nerviges "Unkraut" bezeichnet, dabei ist der Giersch

eines der gesündesten heimischen Kräuter im Frühjahr, der

Mensch hat es zu Unkraut gemacht, früher wurde jedes Pflanze

genutzt somit auch der Giersch. "Essen statt vernichten"


Um Giersch von etwaigen giftigen Doldenblütlern zu unterscheiden muss man sich nur die Blätter anschauen und sich  "3x3" oder die Zahl 3 merken.

Die Blätter haben eine andere Form als die meisten Doldenblütler.

Giersch hat einen dreieckigen Stängel, drei geteilte Blätter und

die oberste Fieder ist dreigeteilt. Typischer Giersch - Geruch!


Giersch ist eine schmackhafte Gemüse- und Würzpflanzen, wie Möhre, Pastinake, Kümmel, Petersilie und Dill. Er enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. So ist er vielen Gemüsesorten aus dem Supermarkt weit überlegen...


Wildgemüse mit vielen Mineralstoffen

So ist er dem mineralstoffreichen Grünkohl weit überlegen, er besitzt bis zu dreizehnmal mehr Mineralstoffe. Genauso ist der Vitamin-C-Gehalt viermal höher als in Zitronen!

Die milden und sehr wohlschmeckenden Blätter werden am häufigsten verwendet. Ich esse sie im Salat, auf Pizza, in Wildkräuter-Aufstrichen, im Smoothie und zusammen mit Pasta. Für diese Zubereitungen verwende ich nur junge, weiche Blätter. Durch regelmäßiges abernten kommen immer wieder junge Blätter nach.


Geschmack: Mischung aus Karotte und Petersilie

als Tee, Tinktur und Wildgemüse entgiftend, harntreibend, krampflösend, entzündungshemmend, entsäuernd


Am besten nimmt man für Küche und Gesundheit immer das

frische Kraut.


In der Volksmedizin bei Rheuma und Gicht - Schmerzen angewendet

bei Ansammlungen von Harnsäuren spült ihr kräftig durch!

Dies kann man auch beim Dalmatiner gut nutzen, den diese weisen

einen ähnlichen Stoffwechsel wie wir Menschen auf und bei ungesunder

Ernährung lagern sie viel Harnsäure ein, dies führt zu Entzündungen

in den Gelenken.


>>>Einige junge frische Gierschblätter sammeln - und unter das Futter

mischen<<<


Verwechslungsgefahr: Blätter können mit der Engelwurz

verwechselt werden das ist aber ungefährlich


"Du möchtest noch viel mehr über heimische Kräuter für deinen Hund erlernen???"

Dann schau unbedingt in der KräuterAcademy vorbei:

https://www.blueteblatt.de/ausbildung-trad-kraeuterkunde-hunde


Gescherer Straße 20

48720 Rosendahl - Holtwick

kontakt@blueteblatt.de

Tel: 0162-2416430

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
1494422143.png

© 2019 by Blüte & Blatt